Historie - Radiomuseum Wertingen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Historie

Telefonmuseum

TELEFONMUSEUM WERTINGEN

SAMMLUNG POSTLERHÜTTE AUGSBURG

2014 fragten die Verantwortlichen der Postlerhütte Augsburg (ehemalige Mitarbeiter der Telekom)
die Stadt Wertingen, ob sie Interesse an deren 64 Exponaten der Telekommunikationsgeschichte
habe. Gerne wurde diese Sammlung im gleichen Gebäude wie das Radiomuseum untergebracht.
Nach anfänglichen Raumproblemen ist nun auf 64m2 eine Ausstellung über das Telefon und dessen
Entwicklung entstanden.

      

Hier ist das älteste Ausstellungsstück ein Telefonapparat aus dem Jahr 1898.
Eine weitere Rarität ist ein Walzentelefon von Siemens und Halske. Dem Besucher wird hier klar,
wie schnell die technische Entwicklung die Kommunikation revolutionierte. Morseapparate,
Münzfernsprecher, Vermittlungsstellen, Telefone, Fernschreiber, Bildtelefon, Hebdrehwähler
und vieles mehr werden hier gezeigt. Dokumentationen dazu sind genauso vorhanden wie Emailleschilder,
Masten-Modelle, eine gelbe Telefonzelle darf natürlich nicht fehlen. Präsentiert wird die Ausstellung
zusammen mit der Radiosammlung.

Öffnungszeiten:
Jeden dritten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr.
Führungen jederzeit möglich - Anmeldungen über die Stadtverwaltung,
Telefon 08272 / 84-196 www.radiomuseum-wertingen.de

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü